Große Sorgen im Tierheim durch erhebliche Bauschäden !

Wir hatten für das Jahr 2021 große Pläne und haben gleich zu Jahresbeginn damit begonnen, dass Tierheim grundlegend aufzuräumen, alles etwas schöner und strukturierter zu machen. Renovierungen wie Malerarbeiten, eine zusätzliche Katzenannahme und vieles mehr standen auf dem Programm. Mit durchschnittlich 10 Ehrenamtlichen waren wir jeden Samstag vor Ort und haben tatkräftig angepackt. Wie so oft im Leben, tauchten immer mehr Baustellen auf, wie z.B. abgenutzte Fußböden im Hundetrakt oder marode Türen zu den Hunderäumen. Die eingeholten Angebote führten leider zu der Erkenntnis, dass dies für uns alles nicht bezahlbar ist.

Doch das Schlimmste kam erst noch. Hinter den Schränken stellten wir in Räumen Feuchtigkeit und Schimmel fest. Durch weiteres Begutachten stellte sich heraus, dass das gesamte Gebäude feucht ist. Eine Katastrophe, die durch die ehrenamtlichen Helfer gar nicht zu stemmen war oder ist. Es nahm viel Zeit in Anspruch die Ursache der Feuchtigkeit zu recherchieren. Sowohl die Versicherung, als auch der ehemalige Architekt, das Bauunternehmen usw. wurden mit ins Boot geholt. Wie befürchtet ist angeblich niemand für diesen Schaden verantwortlich, obwohl uns mittlerweile durch ein Gutachten bestätigt wurde, dass die Feuchtigkeit durch versteckte Baumängel über Jahre ins gesamte Gebäude gezogen ist. Das ganze zog sich bis jetzt hin und wir können nicht länger warten. Wir müssen mit den Arbeiten beginnen, damit das Lingener Tierheim weiter betrieben werden kann und gesundheitliche Schäden für Mitarbeiter und Tiere ausgeschlossen werden.

Somit starten wir nun mit dem Abdichten und dem Trocknen des Gebäudes. Eine große Unterstützung ist uns hier das Bauunternehmen Robben aus Meppen, sowie der Baugutachter Matthias Siemer, ebenfalls aus Meppen. Sie werden uns tatkräftig zur Seite stehen und mit Rat und Tat unterstützen – und das alles zu einem fairen Preis.

Wir befinden uns daher in der nächsten Zeit im Tierheim auf einer Baustelle , so dass die Aufnahme von Tieren vorübergehend leider eingeschränkt ist. Wenn die Trockenlegung des Gebäudes soweit abgeschlossen ist, beginnen die Renovierungsarbeiten. Fliesen verlegen, Malerarbeiten usw. Daher nun die große Bitte uns zu unterstützen. Ob nun finanziell, mit Material, tatkräfige Hände oder auch gerne Firmen, die uns gewisse Arbeiten (wie z.B. Malerarbeiten) abnehmen würden. Da wir ein gemeinnütziger Verein sind, können Spendenquittungen ausgestellt werden.

Spendenkonto:

PayPal: tierheim.lingen@online.de

Volksbank Lingen eG IBAN: DE51 2666 0060 1111 3685 01

Verwendungszweck: Bauarbeiten

Wir bedanken uns schon jetzt ganz herzlich für Eure Hilfe


248 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen